Europa

                                         == Europa-Diplom ==

Das Europa-Diplom ist für das Arbeiten bzw. Hören von Amateurfunkstationen in europäischen Ländern ausgeschrieben. Antragsteller müssen eine Gesamtpunktzahl von wenigstens 100 Punkten durch bestätigte Funkverbindungen nachweisen. Verbindungen: Die Idee des Diplomes ist es, möglichst viele europäische Länder auf verschiedenen Bändern in verschiedenen Kalenderjahren zu arbeiten. Es gibt keine Beschränkung oder Differenzierung betreffs der Betriebsart oder der Amateurfunkbänder. Wertung: Jede bestätigte Verbindung auf einem Band zählt pro Land der WAE-Länderliste und Jahr 1 Punkt, jedoch nur, wenn die Verbindung im laufenden oder in einem der 5 vorangegangenen Jahre stattgefunden hat.Kontakte, die mehr als 5 Jahre zurückliegen, haben ihren Wert für dieses Diplom verloren. Gesamtpunktzahl: Die Summe aller bestätigten Länder auf den verschiedenen Bändern im wertbaren Zeitraum.

EUROPA-DIPLOM-EHRENLISTE

Jeder Diplominhaber mit einem derzeitig gültigen Ergebnis von wenigstens 300 Punkten wird in der Europa-Diplom-Ehrenliste geführt. Die Liste wird, geordnet nach den Ergebnissen, einmal jährlich in der "CQ-DL", der Clubzeitschrift des DARC und auf der DARC-Homepage veröffentlicht. Zur Erhöhung des Gesamtergebnisses können die erforderlichen QSL-Karten jedes Jahr nachgereicht werden. Es ist darauf zu achten, dass der Diplommanager die Anträge vor Ende Dezember erhält, damit das Ergebnis bei der nächsten Veröffentlichung berücksichtigt werden kann.

EUROPA-DIPLOM 300 PLAKETTE

Europa-Diplom-Inhaber können zu gleichen Bedingungen wie beim Europa-Diplom diese Plakette erhalten, wenn sie 300 Länderpunkte nachweisen. Im Gegensatz zum Europa-Diplom darf jedes Land pro Band nur einmal gewertet werden.

Beispiele:

50 Länder auf 6 Bändern = 300 Punkte.

10 Länder auf 9 Bändern +

20 Länder auf 6 Bändern +

15 Länder auf 5 Bändern +

 5 Länder auf 3 Bändern = 300 Punkte